Preisträger des Bert-Donnepp-Preises

Preisträger des Bert-Donnepp-Preises

1991

Uwe Kammann, Gisela Zabka, Stefan Jakob und Volker Lilienthal
(Redaktion „epd / Kirche und Rundfunk“)
Eine „Besondere Ehrung“ geht an: Walter Fabian


1992

Cornelia Bolesch
(Fernsehen und Hörfunk, „Süddeutsche Zeitung“)
Eine „Besondere Ehrung“ geht an: Rolf Richter


1993

Horst Röper
(„Formatt“)


1994

Christian Hellmann
(Redaktion „TV Spielfilm“)


1995

Oliver Herrgesell
(Medienredaktion „Die Woche“)
„Besondere Ehrungen“ gingen an: Andrea Brunnen-Wagenführ und Uwe Kuckei


1996

Klaus Ott
(Medienredaktion „Süddeutsche Zeitung“)
Eine „Besondere Ehrung“ geht an: Manfred Delling


1997

Klaudia Brunst
(Chefredakteurin der „taz – Die Tageszeitung“)


1998

Peter Turi
(„kress-report“)


1999

Michael Hanfeld
(„FAZ“-Feuilletonredaktion)


2000

Sybille Simon-Zülch
und Fritz Wolf
(Freie Fernsehkritiker für epd medien u.a.)


2001

Hans-Jürgen Jakobs
(Wirtschaftsredaktion „Der Spiegel“/“SZ-Medienseite“)


2002

Dieter Anschlag
und Dietrich Leder
(„Funkkorrespondenz“)
Eine „Besondere Ehrung“ geht an Volker Lilienthal


2003

Stefan Niggemeier
(„Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“)
und Egon Netenjakob
(freier Journalist und Medienpublizist)


2004

Rainer Braun
(Freier Journalist für „Funkkorrespondenz“, „Berliner Zeitung“, „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“, „Neue Zürcher Zeitung“ u.a.)


2005

Ulrike Kaiser
(Chefredakteurin „Journalist“)
und Volker Lilienthal
(„epd medien“)
Eine „Besondere Ehrung“ geht an Rainer Stadler und Balts Livio


2006

Jörg Wagner
(Medienmagazin rbb radioeins)


2007

Die Redaktion des NDR-Medienmagazins „Zapp“
Eine „Besondere Ehrung“ geht an Thomas Thieringer


2008

Steffen Grimberg
(Medienredakteur Die Tageszeitung „taz“)


2009

Torsten Körner
(Freier Kritiker für „Funkkorrespondenz“ und „epd medien“, Autor und Biograph: Heinz Rühmann, Franz Beckenbauer, Götz George)


2010

Diemut Roether
und Michael Ridder
(„epd medien“)


2011

Andreas Stopp, Brigitte Baetz, Bettina Köster und Bettina Schmieding
(Deutschlandfunk-Medienredaktion „Markt und Medien“)
Eine „Besondere Ehrung“ geht an: Jakob Augstein


2012

Rainer Tittelbach
(www.tittelbach.tv)
und Christian Bartels, Matthias Dell, René Martens, Klaus Raab
(www.altpapier.de)


2013

Thomas Lückerath
(www.dwdl.de)
und Peer Schader
(Freier Kritiker u.a. für „Krautreporter“, „Supermarktblog“, DWDL)
Eine „Besondere Ehrung“ geht an Barbara Sichtermann


2014

Ulrike Simon
(Freie Medienjournalistin, u.a. „Welt“, „Tagesspiegel,“ „Berliner Zeitung“; seit 2015 für die Madsack Verlagsgruppe
Eine „Besondere Ehrung“ geht an den Hörspielkritiker Jochen Meißner


2015

Claudia Tieschky
(Medienredakteurin der „Süddeutsche Zeitung“)
und Hans Hoff
(Freier Kritiker u.a. „Süddeutsche Zeitung“, „Welt am Sonntag“, „dwdl“)
Eine „Besondere Erwähnung“ geht an Stephan Lamby (ECO Media)


2016

Silke Burmester, freie Journalistin, Kolumnistin und Autorin
Besondere Erwähnung für den Autor, Regisseur, Produzenten und Moderator Gero von Boehm für sein Gesamtwerk.


2017

Georg Seeßlen sowie das Medienportal Übermedien von Stefan Niggemeier und Boris Rosenkranz
Besondere Ehrung für Dunja Hayali


2018

Philipp Walulis (Funk)
Volker Nünning (Medienkorrespondenz)
Besondere Ehrung für Leonhard Dobusch


2019

Samira El Ouassil
(Übermedien)
und Julia von Heinz
Besondere Ehrung für die Filmregisseurin


2020

ausgefallen


2021

Jenni Zylka, Journalistin und Autorin
Besondere Ehrung für das ehem. Ippen-Investigativ-Team